RV Methler U15 Tabellenführer

Auch nach dem 2. Spieltag in der Radball Nachwuchsklasse U15 blieb das Team des RV Methler (Arvin und Tengis Lunke) ungeschlagener Tabellenführer.

Die Spielklasse besteht nur aus 5 Mannschaften, so das an 4 Spieltagen die Mannschaften immer aufeinandertreffen. Während am ersten Spieltag das Methleraner Duo die Spielfläche 4 x als Sieger, mussten sie an diesem 2. Spieltag 2 Unentschieden hinnehmen.

Weiterlesen

Durchwachsener Start der U19 RV Methler

In der Radball Nachwuchsliga U19 sind in dieser Saison nur 3 Mannschaften gemeldet, von denen auch eine nur außer Konkurrenz mitspielt. Um wenigstens einen Spielbetrieb zu erhalten, wird die Liga durch Teams aus der U17 aufgestockt. Beim ersten Spieltag in Leeden traf das Team des RV Methler (Matti Schütte / Valentino Podmoranski) ausschließlich auf Mannschaften des Gastgebers Leeden. Weiterlesen

U19 des RV Methler ohne Chance

Die U19-Mannschaft des RV Methler (Matti Schütte / Valentino Podmoranski) hat an einem internationalen Pokalturnier in Genk (Belgien) teilgenommen. Außer dem Gastgeber waren noch der belgische Meister Gent, Hoechst (Österreich), Ginsheim (nähe Mainz), Leeden und Schiefbahn am Start.

Für das Methleraner Duo reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden bei 5 Niederlagen gegen die anderen Mannschaften. Besonders bitter war dabei die letzte Begegnung gegen Schiefbahn, als man zur Halbzeit schon mit 3:0 in Führung lag, aber am Ende mit einer 3:5 Niederlage von der Fläche ging.


Die U19-Mannschaft des RV Methler (Matti Schütte / Valentino Podmoranski)

Pokalsieger wurde mit 6 Siegen das Team aus Hoechst, vor Ginsheim, Gent und Genk. Dann folgten die drei Mannschaften aus NRW Leeden, Schiefbahn und Methler.

RV Wanderlust ludt zum Sommerfest ein Methler

Seit geraumer Zeit entwickelt der Radsportverein Wanderlust Methler viele Aktivitäten für das Gemeinwohl der Menschen im Stadtteil Methler und darüber hinaus.

„Nun ist es an der Zeit, auch mal an die Mitglieder zu denken, denn diese sind das Rückgrat unseres Vereins“,

so der Vorsitzende Manfred Chytralla.

„Durch die vielen sozialen Projekte, die nicht nur bei den Dorfbewohnern, sondern auch bei der Politik und Stadtverwaltung großen Eindruck hinterließ, verdoppelte sich die Mitgliederzahl. Diese kennen sich jedoch untereinander noch nicht so richtig“,

ergänzt er. Aus diesem Grund wird am Sonntag den 14. August ab 11 Uhr auf dem Hof Locke an der Hilsingstraße in Methler ein Kennenlern- und Sommerfest gefeiert.



Aus der Presse:

Tolles Kinderfest für ukrainische Familien auf dem Lutherplatz gefeiert

Der RV Wanderlust Methler zeigt sich zufrieden mit dem Kinderfest für ukrainische Familien auf dem Lutherplatz. Der Kirchplatz vor der Margaretenkirche war mit rund 300 Besuchern gut gefüllt.

Die Veranstaltung begann mit dem Schwingen eines großen Schwungtuches, auf dem die Europaflagge abgebildet war. Viele Familien kamen aus Methler zu Fuß zu dem Fest. Auch eine 18köpfige Radelgruppe fand den Weg unter der Leitung von Michael Jäger zum Fest, der die Kontakte zu den ukrainischen Familien herstellte. Bei bestem Wetter war Spiel und Spaß angesagt. Die Ausrichtung eines Kinder-/ Sommerfestes war den Mitgliedern des RV Wanderlust Methler eine Herzensangelegenheit. Weiterlesen

Radsportverein Wanderlust Methler lädt ukrainische Menschen zum Kinder-/Sommerfest ein

Mit dabei: Ballon- und Zauberkünstler Marcello Lang aus Münster

Eine tolle Idee unseres Mitgliedes Sabine Mayer mündet nun in ein Kinder-/und Sommerfest am Sonntag, 24.7. auf dem freundlicher Weise von der evang. Kirchengemeinde Methler zur Verfügung gestellten Areal an der Margaretenkirche in Methler. Sabine bastelte die als Friedenssymbol bekannten Kraniche aus Papier und unsere umtriebigen Seelen des Vereins offerierten sie an den Öffnungstagen der Coronateststelle in unserem Vereinsheim den Testlingen im Dorfkern von Methler.

Weiterlesen

Endlich wieder Pättkesfahrt des RV Wanderlust Methler

Die bereits zweimal durch die Coronapandemie ausgefallene traditionelle Pättkesfahrt des Radsportverein Wanderlust Methler wird wieder stattfinden. Natürlich wieder am Fronleichnamstag, der in diesem Jahr auf den 16.6. fällt. Wie immer treffen sich die Radelfreunde zur Abfahrt um 10:00 Uhr, diesmal am Vereinsheim, Otto-Prein-Str. 29, und dem Vorplatz der Pizzeria „Bei Tino“.

Pättkesfahrt des RV Wanderlust Methler am 16.06.2022

Der „Pfadfinder“, des Vereins Horst Dieckheuer, hat wieder eine schöne, leicht zu befahrene Strecke ausgekundschaftet. Das ermöglicht, dass Groß und Klein also die ganze Familie mitradeln kann. Bei Bratwürstchen und kühlen Getränken erholen sich die Pedalritter bei der Mittagsrast am Vereinsheim des Schützenvereins Sandbochum. Nach ausgiebiger Stärkung geht es überwiegend durch Felder, Wiesen und Wälder über Hamm-Lerche, Overberge und Kamen zurück nach Methler. Das DRK begleitet die Fahrt mit einem Pannenwagen.

Unterstützt wird diese Aktion vom Land NRW. Die Landesregierung würdigt damit, dass der RV Wanderlust Methler den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiter festigt und nach der Pandemie wieder mit neuem Leben erfüllt und damit durch die ehrenamtlich getragene Veranstaltung das Gemeinwesen stärkt,

Der Kaffeeduft lockt gegen 14:30 Uhr zur Schlussrast an die Schützengerätehalle des Schützenvereins Methler an der „Bunten Kuh“. Neben selbstgebackenem Kuchen freuen sich die Helfer/innen, kühle Getränke und Bratwürstchen anbieten zu können. Auch diejenigen, die nicht mitradeln können, sind zur Schlussrast herzlich willkommen.

Der Vorsitzende des RV Wanderlust Manfred Chytralla meint:

„Lasst das Auto einfach mal stehen entdeckt das Radfahren als natürlichen Ausgleich von den Anforderungen der täglichen Arbeit. Radfahren ist eine selbstverständliche Art gesund zu bleiben und dazu eine der vergnüglichsten Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie. Das frische Grün der jungen Natur ist Balsam für die Seele, während die Bewegung für das körperliche Wohlbefinden sorgt.“

Und der Schatzmeister Jan Merkel ergänzt:

„Bei den derzeitigen Benzinpreisen sollte dies nicht schwerfallen.“

Schnelltestzentrum in Methler öffnet Montag zum letzten Mal

Beim letzten Mal gab es Sekt und ein Stück Kuchen, als das Testzentrum in Methler schloss. Am Montag wird der Betrieb nach der Wiederaufnahme im November erneut eingestellt.

Rund 9000 Tests auf das Coronavirus wurden seit November im vereinsbetriebenen Schnelltestzentrum in Methler gemacht. Am Montagabend wird das Testen beendet. Der Aufwand lohnt nicht mehr.

Seit dem 21. November hatten Ehrenamtler aus Methleraner Vereinen im Corona-Testzentrum des Radsportvereins viele Menschen auf das Coronavirus getestet.

„Fast 9000 waren es, die sich testen ließen“, sagt Manfred Chytralla vom, Radsportverein.

260 Menschen wurden aus dieser Gruppe dann als positiv herausgefiltert. „Also knapp 300 von 9000″, spielt Chytralla auf eine Erfolgsquote von drei Prozent an.

„Die Zahl der positiven Fälle nimmt aktuell zwar nicht ab, aber die Zahl der zu Testenden“, erklärt Chytralla. Aufgrund der Lockerungen gäbe es eine Testpflicht nur noch für Besuche im Krankenhaus oder Pflegeheim. „Für die Konfirmationen waren auch noch relativ viele da, aber das fällt nun Weg.“

Betrieb kann jederzeit wieder anlaufen
Für nur zehn bis zwölf Personen an einem Tag lohne sich aber der Aufwand nicht mehr. Die Teststation in Methler stellt damit zum Monatsende den Betrieb ein, geöffnet wird deshalb zum letzten Mal an diesem Montag, 30. Mai. Allerdings hat der Radsportverein beim Gesundheitsamt nur den Antrag gestellt, den Betrieb ruhen zu lassen.

„Das hatten wir beim letzten Mal auch so gemacht, und sollte es wieder nötig sein, können wir schnell wieder an den Start gehen auch wenn ich hoffe, dass das nicht nötig sein wird.“