Großer Erfolg für den RV Methler

Bei der Landesmeisterschaft in Willich-Schiefbahn konnten alle 3 gestarteten Mannschaften einen Platz auf dem Treppchen erklimmen und gleichzeitig auch die Qualifikation für das Viertelfinale zur DM erreichen. Mit 3 Mannschaften in 3 Altersgruppen, das gab es wahrscheinlich noch nie für den RV Wanderlust Methler.

In der Altersgruppe U19 gingen Matti Schütte und Valentino Podmoranski für den RV Methler an den Start.

Die erste Begegnung gegen die Damenmannschaft aus Osterfeld sollte nur Formsache sein. Nach einem klaren Halbzeitstand von 4:0 ließ in der 2. Hälfte die Konzentration nach und es sollte trotz klarer Feldüberlegenheit kein weiteres Tor für das RV Team mehr fallen. Im Gegenteil, bedingt durch ein Missverständnis konnte Osterfeld zum Endstand von 4:1 verkürzen.

Dann kamen die wichtigen Begegnungen gegen Suderwich und Leeden. Nur 2 dieser 3 Mannschaften konnten sich für das Viertelfinale qualifizieren. Gegen Suderwich wurde der schussstärkere Gegner aus dem Spiel genommen und dem anderen Gegenspieler gewährte man mehr Freiheiten. Diese Taktik zahlte sich aus. Nach einer 2:0 Führung verkürzte Suderwich noch auf 1:2, aber Methler erhöhte wieder und als es kurz vor dem Spielende 3:2 für Methler stand, erhöhte Valentino Podmoranski noch zum 4:2 Endstand.

Damit war die Qualifikation geschafft, aber jetzt wollte man auch Landesmeister werden. Denn der Landesmeister hat Heimrecht im Viertelfinale. Aber das Leedener Team hatte natürlich etwas dagegen. Leeden ging mit 1:0 in Führung. Methler glich aus und ging seinerseits mit 2:1 in Führung. Aber das wechselhafte Spiel ging so weiter. Leeden glich aus und legte zum 3:2 vor, Methler glich wieder aus und am Ende hatte Leeden mit 4:3 die Nase vorn und wurde Landesmeister vor Methler, Suderwich und Osterfeld. Leeden und Methler qualifizierten sich für das Viertelfinale.

Für Arvin Lunke und Nick Lavrov begann das Turnier in der Altersklasse U15 mit einem Fehlstart.

Gleich in der ersten Begegnung gegen Altena musste das Team eine unerwartete Niederlage hinnehmen. Altena ging nach einem Fehlpass mit 1:0 in Führung. Das Methleraner Duo war danach klar überlegen und hatte mit mehreren Schüssen die Chance auf den Ausgleich. Doch Altena verwandelte dann einen Eckball und erhöhte auf 2:0. Auch in der Folgezeit war Methler überlegen, konnte aber den Ball nicht ins gegnerische Tor unterbringen. Altena war weiterhin erfolgreich und auch ein zwischenzeitlich erzieltes Tor für Methler konnte die Niederlage nicht abwenden. Am Ende stand es 5:1 für Altena.

Leicht verunsichert starteten dann die Methleraner Mannschaft in die zweite Begegnung gegen Niedermehnen 2. Doch zwei abgefangene Abgaben des Gegners durch Arvin Lunke brachten schnell eine 2:0 Führung und Sicherheit ins eigene Spiel. Nikita Lavrov hielt im Tor einen 4-Meter Strafstoß und mehrere Eckbälle und so baute das Team den Vorsprung aus. Am Ende stand ein deutlicher 6:1 Sieg zu Buche.

Fast genauso deutlich wurde im nächsten die Mannschaft aus Lippstadt besiegt. Methler war klar überlegen und siegte mit 5:1. Die letzte Begegnung war die Herausforderung gegen den klaren Favoriten Suderwich. Der Ex-Deutsche Meister der U13 zeigte sich von Beginn an klar überlegen und führte zur Halbzeit schon 5:0. In der 2. Halbzeit waren Lunke/Lavrov dann defensiver eingestellt und gestatteten dem Gegner nur noch einen Treffer zum Endstand von 0:6. Damit belegte das Methleraner Team den 3. Tabellenplatz hinter Suderwich und Altena.

Eine große Aufgabe hatte das U13 Team Lennard Arns und Piet Quinkenstein vor sich.

In der Meisterschaft auf den 3. Platz abgerutscht, gab es nur einen Bonuspunkt für die Landesmeisterschaft. Während der Tabellenführer Düsseldorf drei und der Tabellenzweite Köln zwei Punkte mitbrachten. Dazu kam noch ein ungünstiger Spielplan für Methler, denn die ersten zwei Gegner lauteten Düsseldorf und Köln.

Beide Spiele waren sehr eng und wechselhaft. Gegen Düsseldorf lag das Methleraner Duo mit 0:1 zurück, konnte dann aber ausgleichen und so ging es weiter 1:2 und 2:2 zur Halbzeit. Für die zweite Halbzeit hatte sich das Methleraner Team fest vorgenommen, selbst in Führung zu gehen um den Gegner unter Druck zu setzen. Aber die Torfolge lief genau in der selber Reihenfolge weiter, Rückstand 2:3, Ausgleich 3:3 und wieder Rückstand mit 3:4. Dabei blieb es dann auch bis zum Spielende.

Auch gegen Köln mussten Arns und Quinkenstein wieder einen 0:1 Rückstand hinnehmen, konnten dann wieder ausgleichen und mit einem direkt auszuführenden Freistoß aus unmöglich spitzem Winkel gelang Lennard Arns ein glückliches Tor durch den Fahrradrahmen des Gegners zum 2:1 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit ließ das Methleraner Team dann nicht mehr viel zu. Piet Quinkenstein verteidigte im Feld gegen die Kölner Mannschaft alles was möglich war. Als dann dennoch mal ein Schuss durchkam hielt der Tormann Lennard Arns nicht nur den Ball, sondern schoss ihn auch direkt durch die Mitte ins gegnerische Tor zur 3:1 Führung. Nur mit einem direkt geschossenen Freistoß zum Spielende wurde Arns dann doch noch einmal bezwungen zum 3:2 Endstand.

Die beiden letzten Spiele gegen Leeden und Schiefbahn waren dann klare Sache. Mit 5:2 (Leeden) bzw. 6:0 (Schiefbahn) wurden beide Mannschaften bezwungen. Köln gewann mit 2:1 gegen Düsseldorf und Düsseldorf leistete sich noch ein 1:1 Unentschieden gegen Leeden. Punktgleich und mit der besseren Tordifferenz (+4) gegenüber Düsseldorf belegte das Methleraner Team den zweiten Platz hinter Köln und qualifizierte sich ebenso für das Viertelfinale.

RV Methler am Sonntag zur Landesmeisterschaft mit der U13, U15 und U19 nach Willich-Schiefbahn

Am Sonntag findet die Landesmeisterschaft für den Nachwuchs in Willich-Schiefbahn statt. Der RV Methler nimmt dabei in den Altersklassen U13, U15 und U19 mit jeweils einer Mannschaft teil und alle 3 Teams haben berechtigte Hoffnung auf das Treppchen, das dann auch als Qualifikation zum Viertelfinale zur DM gilt.

In der U19 vertreten Valentino Podmoranski und Matti Schütte die Farben des RV. Die Mannschaft hat in der absolvierten Meisterschaftsrunde den 2. Platz belegt. In dieser Altersklasse qualifizieren sich nur die ersten beiden Plätze für das Viertelfinale.

Nick Lavrov und Arvin Lunke treten in der U15 an. Dieses Team hat in der Meisterschaftsrunde den 2. Tabellenplatz hinter dem großen Favoriten und Ex-Deutschen Meister in der U13 Suderwich belegt. Diese Platzierung ist auch für die Landesmeisterschaft das große Ziel.

Die jüngste Altersklasse dieser Meisterschaft ist die U13. Hier treten Lennard Arns und Piet Quinkenstein, der für Lorenz Krüger einspringt, an. Die U13 Mannschaft ist in der Meisterschaft am letzten Spieltag noch vom 2. auf den 3. Tabellenplatz abgerutscht, aber auch diese Platzierung würde noch für das Viertelfinale reichen.

Somit hofft der RV Methler auf ein erfolgreiches Abschneiden und ein Weiterkommen für alle 3 Mannschaften.

RV Methler U15 und U19 auf dem 2. Platz

Am vergangenem Sonntag fand in Recklinghausen-Suderwich ein Doppelspieltag in der Radball Jugend statt.

Sowohl die Altersgruppe U15 als auch die U19 waren am Start und mussten jeweils ihren 4. und damit letzten Spieltag der Meisterschaftsrunde absolvieren.

U15

In der U15 musste Arvin Lunke mit Lennard Arns an den Start gehen. Kurzfristig musste der erkrankte Nick Lavrov ersetzt werden. Für Lennard Arns eine besondere Herausforderung, er wird sonst in der U13 eingesetzt, ist aber erst 9 Jahre und könnte daher auch noch in der U11 spielen. Die Erwartungen waren daher nicht hoch und der 2. Tabellenplatz schien in Gefahr. Doch das junge Team überstand den Spieltag mit Bravour.

Weiterlesen

RV Methler U19 mit gutem Einstand

Die U19 Mannschaft Matti Schütte und Valentino Podmoranski des RV Methler hat beim Heimspieltag in der Bezirksliga einen zufriedenstellenden Einstand gefeiert.

Bei ihrem ersten Auftritt in der Altersklasse der Erwachsenen, in der das Team außer Konkurrenz antritt um Spielpraxis zu sammeln, wusste das Duo durchaus zu überzeugen. Die erste Begegnung gegen Altena ging mit 3:5 verloren. Bedingt durch Nervosität produzierte das Team zu viele Ballverluste, die auch prompt bestraft wurden. Eine weitere knappe Niederlage gegen Osterfeld 2 mit 2:4 hielt sich ähnlich im Rahmen. Lediglich gegen den Tabellenführer Osterfeld 1 fiel die Niederlage mit 0:4 etwas höher aus. Dem gegenüber feierte das Methleraner Team mit 7:2 gegen Düsseldorf 3 einen klaren und auch in der Höhe verdienten Sieg. Mit diesem Einstand bei den Erwachsenen ist das U19 Team durchaus zufrieden.

Der nächste Spieltag findet am 27.01.24 in Osterfeld statt.

RV Methler U19 wieder Tabellenzweiter

Nach dem enttäuschenden 2. Spieltag auf heimischer Fläche rehabilitierte sich die U19 Mannschaft des RV Methler Valentino Podmoranski / Matti Schütte beim 3. Spieltag in Oberhausen-Osterfeld.

Im Ersten Spiel gegen den Spitzenreiter aus Leeden gelang dem Team erstmals mit einem 3:3 Unentschieden ein Punktgewinn gegen diese Mannschaft. Dabei war das Methleraner dem Sieg näher als Leeden.

Den 2. Teil der Rehabilitation gelang in der 2. Begegnung gegen Suderwich. Beim Heimspieltag noch verloren gelang mit einem 3:2 Sieg die Revanche. Dieser Sieg war auf Grund der Chancen Verdient und hätte bei etwas mehr Glück auch höher ausfallen können.

Die auf dem Spielplan weiteren Spiele gegen Osterfeld und Schiefbahn konnten nicht ausgetragen werden, da beide Mannschaften nicht angetreten waren. Die Spiele wurden jeweils mit 5:0 für Methler gewertet.

Leeden bleibt nach dem Spieltag Tabellenführer, gefolgt von Methler und Suderwich.

RV Mehler U19 enttäuscht

Für den Heimspieltag der Radball-Liga U19 hatte sich die Methleraner Mannschaft Valentino Podmoranski und Matti Schütte viel vorgenommen. Leider ist es dabei geblieben und geklappt hat gar nichts.

Die erste allgemeine Enttäuschung kam schon vor dem ersten auf. Mit Osterfeld und Schiefbahn hatten gleich 2 Vereine ihre Teilnahme an dem Spieltag abgesagt. Somit fanden statt der geplanten 10 Spiel nur 3 Spiele statt. Das erste durchgeführte Spiel fand zwischen Leeden und Suderwich statt und endete 2:0 für Leeden. Die Methleraner Mannschaft musste dann gegen Suderwich antreten. Am ersten Spieltag hatte man noch mit 5:2 gewonnen, doch dieses Mal drehte Suderwich den Spieß um und siegte klar mit 4:0. Im Methleraner Team klappte nichts, die Torschüsse waren zu schwach und unplatziert und auch in den Ballbesitzphasen verlor man die Bälle zu leicht.

Das setzte sich auch im Spiel gegen Leeden das so fort. Zu viele Ballverluste und schwache Torschüsse luden den Gegner ein und dieser nutzte das auch. Mit 1:7 ging dieses Spiel klar und deutlich verloren.

Damit rutschte die Methleraner Mannschaft vom 2. auf den 3. Platz ab.

Rainer Schelkmann

In den Spielpausen haben die U13 Mannschaft Lennard Arns und Lorenz Krüger und die U11 Mannschaft Matthis Arns und Piet Quinkenstein insgesamt 3 Einlagespiele durchgeführt. Sie spielten damit erstmalig auf heimischer Fläche vor Publikum. Zusätzlich wurde noch eine nachträgliche Ehrung durch den 1. Vorsitzenden Manfred Chytralla vorgenommen.

Rainer Schelkmann, der am Tag der offiziellen Ehrung in Urlaub war, wurden vom 1. Vorsitzenden für seine 60-jährige Vereinszugehörigkeit Vereins-, BDR-Urkunde und Ehrennadel des BDR überreicht.

Heimspieltag für RV U19

Am Sonntag den 22. Oktober ab 10:00 Uhr findet der 2. Spieltag der Radball-Liga U19 im Methleraner Bürgerhaus statt. Wie schon am ersten Spieltag treffen alle teilnehmenden Mannschaften (Leeden, Osterfeld, Schiefbahn, Suderwich und Methler) aufeinander.

Für das Methleraner Team gilt es ihren zweiten Tabellenplatz zu verteidigen und im Idealfall endlich einmal gegen den Tabellenführer zu gewinnen. Am ersten Spieltag in Leeden setzte es noch eine 2:5 Niederlage, jetzt möchte das Team auf heimischer Fläche den Spieß umdrehen und in dieser Begegnung selbst einmal als Sieger vom Platz gehen.

Die große Unbekannte an diesem Spieltag ist das Team aus Schiefbahn, das am ersten Spieltag noch verletzt fehlte, in der vergangenen Saison als U17 Team aber das Halbfinale zur DM erreichte.

RV Nachwuchs weiter erfolgreich

Arvin und Tengis Lunke starteten erfolgreich in die neue Saison der Radballliga U15. Beim Start in Niedermehnen (Minden-Lübbecke) standen 3 Spiele auf dem Programm.

Gleich in der ersten Begegnung traf das Brüderpaar auf Re-Suderwich, dem amtierenden Deutschen Meister der Schülerklasse U13. Damit trafen die Favoriten der Liga gleich im ersten Spiel aufeinander. Suderwich war gleich am Drücker, doch die Abwehr stand. Erst in der 3. Spielminute gelang Suderwich die 1:0 Führung. Doch noch vor dem Seitenwechsel glich Methler durch einen strammen Schuss von Tengis Lunke zum 1:1 aus. Nach der Pause das gleiche Bild, Suderwich hatte mittlerweile den Tormann ins Feld beordert, um noch mehr Druck auszuüben. Doch das Führungstor schoss Methler. Nach einem gehaltenen Torschuss von Suderwich hatte der Gegner die Defensive vernachlässigt und Tengis Lunke schoss den Ball ins leere Tor. Weitere wütende Angriffe der Suderwicher Spieler folgten und nach einer Serie von Eckbällen gelang ihnen dann doch noch 3 Sekunden vor Spielende das Tor zum 2:2 Ausgleich.

Weiterlesen

Aus im Halbfinale der DM 2023 für U19 des RV Methler

Beim Halbfinale zur DM ist die U19 Mannschaft des RV Wanderlust Methler gescheitert. Kurzfristig wurde der Spielort von Gärtringen (Stuttgart) wegen Probleme mit der Sporthalle in den Nachbarort Weil im Schönbuch verlegt.

Für das Methleraner Team mit Matti Schütte und Valentino Podmoranski begann der Spieltag mit der Begegnung gegen den Favoriten Gärtringen. Hier zeigte sich dann schon ein Klassenunterschied, das Spiel ging deutlich mit 1:13 verloren. Auch die zweite Begegnung gegen Wallbach (Württemberg) ging mit 1:11 fast genauso deutlich verloren. Diese beiden Gegner belegten am Ende des Spieltages die ersten beiden Plätze und qualifizierten sich für die DM.

Weiterlesen