Radsportverein Wanderlust macht beim Stadtradeln seinem Namen alle Ehre

Erstmalig stellt der Radportverein Wanderlust Methler beim Kamener Stadtradeln ein Team.

„Als Radsportverein steht es uns gut zu Gesicht, dass unsere Mitglieder auch am Stadtradeln der Stadt Kamen teilnehmen“,

so Manfred Chytralla, Vorsitzender des RV Wanderlust. Unter dem Namen „Radsportverein Wanderlust“ wurde kurzerhand ein Team erstellt und die Mitglieder werden aufgefordert im Aktionszeitraum vom 7. – 21. Mai mitzumachen.

Der Einfachheit halber kann man sich mit dem folgenden Anmeldelink anmelden und sich so ziemlich einfach als Teammitglied dem RV Wanderlust anschließen:

https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=0&team_preselect=27186

Chytralla ergänzt:

„Bei den derzeitigen Benzinpreisen sollte es nicht schwerfallen, das Auto einfach mal stehenzulassen und das Radfahren als natürlichen Ausgleich von den Anforderungen der täglichen Arbeit zu entdecken. Radfahren ist eine selbstverständliche Art gesund zu bleiben und dazu eine der vergnüglichsten Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie. Das frische Grün der jungen Natur ist Balsam für die Seele, während die Bewegung für das körperliche Wohlbefinden sorgt.“

Im Vereinsheim des RV Wanderlust sind die grünen Bändchen vorrätig, die als Erkennungszeichen der Stadtradler dienen. Sie werden während der Öffnungszeiten der dortigen Corona-Teststelle ausgegeben


Zeitungsbericht:

Volksfeststimmung unterm Maibaum von Methler

Rund 300 Besucher verwandelten das Aufstellen des Maibaums in Methler am 30.4. quasi in ein kleines Volksfest. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin, Elke Kappen, wurde mit purer Muskelkraft von den Mannen des RV Wanderlust unter den Klängen des Blasorchester St. Marien Kaiserau der Maibaum in den Farben Blau und Gelb in die Senkrechte gebracht.

Die durch die Kamener Kneipennacht bekannte Band „Here comes Jonny“ verwandelte die Atmosphäre anschließend in eine Volksfeststimmung. Beim Lied „Aloha Heja“ von Achim Reichel ruderten die Gäste auf nacktem Asphalt bis nach Sansibar. (s. Bild).



Alle Besucher lechzten nach der langen coronabedingten Pause wieder nach Kontakt und Geselligkeit. Einhellig mit vielen anwesenden Lokalpolitikern zeigten sie sich hoch erfreut, dass der RV Wanderlust die seit 1989 vom SGV Methler ins Leben gerufene und zwischenzeitlich von den Dorfjungs Methler durchgeführte Tradition weitergeführt wird.

Über 600 Umzugskartons in nur 6 Tagen gesammelt – für die Menschen in der Ukraine und auf der Flucht

Die Helferinnen und Helfer vom RV Wanderlust und dem Schützenverein sind schier überwältigt von der enormen Hilfsbereitschaft der Menschen aus Methler und Umgebung. Selbst aus Fröndenberg, Lünen und Unna kamen die Spenden kofferraumweise.

Der RV Wanderlust Methler und der Schützenverein Methler sammelten in nur sechs Tagen über 600 große Kartons mit Sachspenden für die notleidenden Menschen in der Ukraine, in den angrenzenden Regionen und die Menschen auf der Flucht. Bereits am Freitag und Samstag wurden die Hilfsgüter auf den Weg gebracht.

Weiterlesen

Ukraine-Hilfsaktion von RV Wanderlust Mether und Schützenverein Methler

RV Wanderlust und Schützenverein Methler sammeln Sachspenden für die Menschen in der Ukraine

Angesichts des Leids der Menschen in dem von Wladimir Putin unbegründet und feige angezettelten Krieg in der Ukraine, haben sich die Vorsitzenden Manfred Chytralla (RV Wanderlust) und Dirk Poppke (SV Methler) mit ihren geschäftsführenden Vorständen abgestimmt und eine Hilfsaktion für die notleidenden Menschen ins Leben gerufen. An der Schützengerätehalle des Schützenvereins in der Bunten Kuh 4d, werden Sachspenden für die Menschen in Not in der Ukraine und in den angrenzenden Regionen gesammelt.

„Auch uns bewegt das Schicksal der unverschuldet in Not geraten Menschen in der Ukraine“, so Manfred Chytralla, und Dirk Poppke ergänzt: „Wenn man die erschütternden Bilder im Fernsehen sieht, ist es schwer, die Fassung zu bewahren.“

Wie immer bei den Vorhaben beider Vereine geht es von der Idee bis zur Umsetzung äußerst schnell. Chytralla, der erst am Sonntagnachmittag, von einer Urlaubsreise zurückkehrte nahm am gleichen Abend noch mit Poppke Kontakt auf, um die Idee einer gemeinschaftlichen Hilfsaktion für die Menschen in der Ukraine zu besprechen. Sodann stimmte man sich mit den jeweiligen geschäftsführenden Vorständen ab und bereits am Montagnachmittag wurde Antenne Unna von dieser Hilfsaktion unterrichtet. Am Dienstagmorgen gab der Sender die Initiative bekannt und so füllten sich noch am selben Tage fast 30 Kartons bis 18:00 Uhr.



 

Die eiligst entworfenen Plakate wurden von der Druckerei Kemna kostenlos gedruckt und der auch in Methler ansässige Büroartikelhersteller Durable stiftet seit dem die Kartons.

Es gehen derzeit viele Hilfsangebote von Helfern/innen ein, die uns bei der Annahme und dem Sortieren der Sachspenden helfen wollen. Deshalb haben wir weiter unten eine Terminplattform eingerichtet, auf der sich die Hilfswilligen eintragen können. (siehe unten)

Ab sofort werden Sachspenden an der Schützengerätehalle in der Bunten Kuh 4d bis auf weiteres täglich von 10 – 14:00 Uhr und 17 – 18:00 Uhr entgegengenommen.

Wir benötigen noch
personelle Unterstützung!

Wer bei der Annahme der Sachspenden helfen möchte, trage sich bitte hier in die vorbereiteten Listen auf Terminplaner NRW ein:

zur Liste für den Zeitraum 3.–6. März

5 – 6 Personen/Eintragungen pro Tag sollten reichen.

Weitere Eintragungslisten für die kommenden Wochen, soweit erforderlich, werden auf der Website des RV Methler bekannt gegeben.