RV Wanderlust wurde für seine Nachhaltigkeit von Antenne Unna und Volksbank Unna für den „Anpacker 2021“ nominiert

Aufgrund seiner nachhaltigen Einstellung und Umsetzung in fast allen Bereichen seines Wirkens, wurde der RV Wanderlust von Antenne Unna und Volksbank Unna für den Nachhaltigkeitspreis im Jahre 2021 nominiert.

Der Grund hierfür liegt nicht nur im Nachhaltigkeitsgebot bei der Errichtung des Vereinsheim, welches sich Wanderlust selbst auferlegt. Bei der Herrichtung der Räumlichkeiten wurden z.B. Einrichtungsgegenstände zweier ehemaliger Gaststätten verbaut. So verhalfen die Vereinsmitglieder vielen der Vernichtung geweihten Ausstattungen zu neuem Leben. Das „Haus Heil“ aus Oberaden, inzwischen vollständig abgerissen, und der Dorfkrug in Holzwickede, aus dem Wohnungen erstellt wurden, steuerten mit ihrem Mobiliar und maßgeblich zur Einrichtung des neuen Domizils von Wanderlust bei.

So wurde im Innenbereich eine Fachwerkecke am Stammtisch aus Balken eines ehemaligen Dachstuhls eingerichtet. Dieser lag bereits zum Abtransport im Holzcontainer. Mitglieder des Vereins haben die Dachsparren „gerettet“ und in ihrem zweiten Leben einer neuen Bestimmung zugeführt. Darüber hinaus wurden die weggeworfenen Dachsparren für den Bau eines Vordachs verwendet, auf dem wiederum über 100 Jahre alte historische Dachpfannen ein zweites Leben bekamen. Sie mussten einem modernen Dach weichen, auf dem eine Photovoltaik-Anlage gebaut wurde und lagen ebenfalls zur Vernichtung bereit.

Eine Theke aus den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts fand sich urplötzlich als „neue“ Augenweide wieder. Das rückseitige Buffet, die alten Garderobenständer, die gesamte Bestuhlung und die naturbelassenen Holztische in den Maßen 70 x 70 cm versprühen ein Retroimage, allerdings sind diese Gegenstände alle wirklich alt und nicht imitiert.

Selbst Heizkörper und zwei Deckenventilatoren aus dem „Haus Heil“ bekamen eine neue Verwendung und wurden nicht entsorgt. Die Stammtischecke erfreut sich bei den Besuchern als Magnet während der ovale Stammtisch der ehemaligen Dorfgaststätte aus Methler als Empfangstisch während des Betriebs einer Corona-Schnellteststelle diente.

Darüber hinaus haben sich die Mitglieder des RV Wanderlust viele alte Fachwerkbalken beim Abriss des Bauernhofs „Schulze-Bergkamen“ in Südkamen sichern können, die sonst in Containern zur Verbrennungsanlage gelandet wären. Sie sollen nun bald die Fassade des Vereinsheims verschönern.

Weiterhin existiert ein Beschluss im Vorstand des Vereins, dass bei Events keinerlei Einwegartikel wie Plastikgeschirr bzw. –besteck oder –becher benutzt werden dürfen. Selbst beim Angebot von Currywurst gibt der Verein diese in Keramikschälchen aus!

Nicht zuletzt wird bei unseren Events (Pflaumenkuchenverkauf, Pättkesfahrt, Weihnachtsmarkt usw.) die Nachhaltigkeit großgeschrieben. Wir verarbeiten bzw. verkaufen fast ausschließlich Produkte (Pflaumen für den Pflaumenkuchen, Äpfel für den Bratapfelaufstrich, Kartoffeln für die Reibeplätzchen, Walnüsse aus heimischen Gärten, Bratwürstchen vom heimischen Metzger etc.) von lokalen Anbietern.