Rasenradball zieht 2017 über 200 Besucher auf Festwiese

Mehr als 200 Besucher auf der Festwiese zwischen Feuerwehr- und Schützengerätehalle sahen bei besten Wetterbedingungen und einen vom Bauhof der Stadt Kamen bestens hergerichteten Rasen eindrucksvollen Sport mit artistischen und akrobatischen Einlagen der Radballpieler.

Spieler aus Düsseldorf, Willich-Schiefbahn, Münster, Recklinghausen-Suderwich, Iserlohn und Methler gaben sich aus ganz NRW ein Stelldichein

Sieger wurde das Duo Daniel Endroweit (1. Bundesliga aus Iserlohn) und sein zugeloster Partner Jörg Katzwinkel (Landesliga aus Re-Suderwich) mit 15 Punkten.

Mit 12 Punkten knapp geschlagen geben mussten sich Marius Hermann (1. Bundesliga aus Willich-Schiefbahn) mit den zugelosten U 19 Spielern des heimischen RV Wanderlust Methler, Kim Bradtke und Jannik Matusch, die aufgrund einer ungeraden Teilnehmerzahl abwechselnd mit ins Spielgeschehen eingriffen.

Der Spaß war bei Spielern, Zuschauern und Kindern war gleichermaßen groß, sodass sich die Organisatoren bereits jetzt zu einem weiteren Turnier am 7. Juli 2018 an gleicher Stelle entschlossen haben.


Bilder zum Turnier in 2017:


 

Ein Kommentar

  1. Welch eine lokale politische Präsenz: Der Vorstitzende des Sport- und Schulausschusses, Joachim Eckardt, verschob den Beginn seiner Urlaubsreise, um die Veranstaltung zu eröffnen.
    Der Bürgermeister, Hermann Hupe, ehrte zusammen mit Ortsvorsteher, Ulrich Klein, die Sieger. Die Spitze der CDU-Ratsfraktion, Rainer Fuhrmann und Carsten Diedrich-Späh, sowie der stv. Fraktionsvorsitzende der SPD, Daniel Heidler, waren allesamt begeistert von der Athletik und akrobatischen Einlagen der Sportler.
    Ich bin wirklich stolz auf die Organisatoren, Sportler und Zuschauer, die diese Veranstaltung zu einer wahren Werbung für den Radballsport gelingen ließen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.