625 Jahre beim RV Wanderlust Methler 1900

Methler. Eine Jubilarehrung der besonderen Art und die Fertigstellung des Bürgerhauses Methler standen im Mittelpunkt des Interesses bei der Jahreshauptversammlung des RV Wanderlust Methler. Fast vierzig Mitglieder konnte der Vorsitzende, Manfred Chytralla, am Wochenende im Vereinsheim des TC Methler begrüßen. Dabei konnte er in Anwesenheit des Ortsvorstehers, Ulrich Klein, 16 Mitgliedern zur Jubiläumsmitgliedschaft gratulieren, die es auf insgesamt 625 Mitgliedsjahre im RV Wanderlust bringen.

Das 25jährige Mitgliedsjubiläum feiern Christian Chytralla, Eugen Föllner, Anna Lohsträter, Désirée Patschkowski und Christian Schelkmann. Auf eine 40jährige Vereinszugehörigkeit zurückblicken können Wolfgang Budde, Volker Dieckheuer, Adi Kersten, Heidi Linke, H.-Wilhelm Quabeck, Ernst Römer, Ernst Rüsse und Volker Sperling. Für 60 Jahre Mitgliedschaft werden Renate Jaschinski und Rüdiger Erdmann geehrt, während Kurt Erdmann bereits seit 70 (!) Jahren dem Verein treu ist.

Das oben beigefügte Foto zeigt in der hinteren Reihe Wolfgang Budde, Rüdiger Erdmann, H.-Wilhelm Quabeck, Ernst Rüsse (verdeckt) Volker Dieckheuer und den Vorsitzenden Manfred Chytralla. In der vorderen Reihe Heidi Linke, Désirée Patschkowski, Renate Jaschinski, Kurt Erdmann und Adi Kersten.

Dass alle Jubilare bei bester Gesundheit ihre Blumen und Ehrenpokale in Empfang nehmen können, führt Chytralla auf die sportliche Vergangenheit der Jubilare zurück.

Chytralla berichtet, dass die Kamener Stadtverwaltung alle Anstrengungen unternimmt, um der Bevölkerung den traditionellen Karneval des RV Wanderlust am 2.3. feiern zu lassen. Alle können sich auf eine neu renovierte mit neuester Technik ausgestattete Halle des Bürgerhauses freuen. Der Vorverkauf (6 €) beginnt ab sofort in der Zweigstelle Methler der Sparkasse UnnaKamen.

Natürlich fand auch der Aufstieg der Radpolo-Mannschaft Lisa Schelkmann/Samantha Thomas in die 1. Bundesliga bei anerkennenden Applaus eine besondere Erwähnung.


Schwieriger Start für den RV Methler in der 1. Radpolo- Bundesliga

Nachdem der 1. Spieltag in Seeheim vom BDR abgesagt werden musste und nachgeholt wird, startete das frisch aufgestiegene Team des RV Methler am Samstag, den 02.02.2019 in Wetzlar.

Bei den vier zu absolvierenden Spielen mussten Lisa Schelkmann und Samantha Thomas gegen die drei Erstplatzierten der Deutschen Meisterschaft 2018 sowie gegen den Deutschen Meister der Saison 2017 antreten.

Weiterlesen

U19 schafft Qualifikation zur Landesmeisterschaft

Der 5. Spieltag der U19 Radball-Nachwuchsliga NRW fand in Iserlohn statt. Für den RV Methler war die Mannschaft Kim Bradke / Yannik Matusch am Start. Für dieses Team galt es, sich an diesem Spieltag für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren, da es am letzten Spieltag Spielfrei hat.

Mit einem 6:2 Sieg gegen den Tabellenvierten Osterfeld fing der Spieltag gut an. Es war der erste Sieg gegen diesen Gegner in den letzten 2 Jahren und war zu keiner Zeit gefährdet. Der nächste Gegner hieß Iserlohn I. Dieses Team gehört schon dem BDR-Kader an und ist in dieser Liga seinen Gegnern deutlich überlegen. Mit einer 1:5 hielt sich die erwartete Niederlage in Grenzen und damit war man auch sehr zufrieden. Der Tabellendritte Leeden stand dann als nächster Gegner auf der Fläche. Klar und deutlich ging der Sieg mit 4:0 an Methler. In ihrem letzten Spiel musste Methler dann gegen Iserlohn 2 antreten. Dieses Spiel ging mit 3:6 verloren, spielerische Fehler und Konzentriertheiten führten zu dieser Niederlage. Nach diesem Spieltag liegt das Team Bradke / Matusch auf dem 3. Tabellenplatz und kann auch auf dem für sie spielfreien 6. Spieltag nicht mehr vom 5. Rang verdrängt werden. Dadurch hat das Team die Qualifikation zur Landesmeisterschaft geschafft, was umso bemerkenswerter ist, weil die Mannschaft am 1. Spieltag krankheitsbedingt gar nicht antreten konnte.

RV Methler U15 auf dem Weg zur Landesmeisterschaft

Auch nach dem 5. von 6 Spieltagen belegt das U15-Nachwuchsteam des RV Wanderlust Methler (Valentino Podmoranski / Matti Schütte) weiterhin den 2. Tabellenplatz.

In der Liga sind 6 Mannschaften am Start und diese Teams treffen insgesamt an 6 Spieltagen aufeinander und spielen jeder gegen jeden. Nur gegen den Tabellenführer Leeden 1 musste das Methleraner Team eine knappe 1:2 Niederlage hinnehmen. Alle weiteren  Begegnungen gegen Altena (3:0), Münster 1 (5:3), Leeden 2 (5:1) und Münster 2 (3:1) wurden gewonnen.

Vor dem letzten Spieltag führt Leeden 1 mit 64 Punkten vor Methler mit 58 Punkten und Münster 2 mit 38 Punkten die Tabelle an. Diese 3 Mannschaften haben damit die Qualifikation für die Landesmeisterschaft am 24.02. in Münster schon sicher. Dazu kommen wahrscheinlich auch noch der Tabellenvierte Leeden 2 (28 Punkte) und Münster1 mit 18 Punkten.

RV Methler U15 mit weißer Weste

Erstmals in dieser Saison, beim 4. Spieltag, kehrte das U15-Team des RV Methler (Matti Schütte und Valentino Podmoranski) verlustpunktfrei vom Spieltag zurück.

In 5 Spielen setzte sich die junge Mannschaft erstmals durch und konnte dabei auch erstmals den Tabellenführer Leeden bezwingen. Dabei fing der Spieltag nicht gut an. Gegen den Tabellenletzten Altena gab es nur einen knappen 2:1 Sieg. Im Spitzenspiel, Tabellenzweiter gegen den Tabellenersten, setzte sich dann erstmals die Methleraner Vertretung mit 3:1 durch. Die zweite Mannschaft aus Leeden wurde danach deutlich mit 5:0 bezwungen. Mit dem gleichen Ergebnis wurde auch die Begegnung gegen Münster 2 gewertet. Der Gegner war an diesem Spieltag nicht angetreten. Leeden bleibt mit 6 Punkten vor Methler Tabellenführer, aber Methler hat jetzt 17 Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten Münster 2.

Kurzer Einsatz für die U19 des RV Methler

Zum Start in die Rückrunde der Radballliga U19 musste das Nachwuchsteam des RV Methler (Kim Bradke / Yannik Matusch) nach Münster reisen. Von den dort möglichen Gegnern fehlte das Team Münster 2 wegen Verletzung Und Niedermehnen unentschuldigt. So blieben für das Methleraner Duo nur 2 Begegnungen übrig. Als erstes stand mit Münster 3 eine Mannschaft mit Zweitspielrecht (außer Konkurrenz) als Gegner auf der Fläche. Nach einem 0:1 Rückstand glich Methler aus, konnte seinerzeit in Führung gehen und im Gefühl des sicheren Sieges ließen sie den Gegner am Ende noch einmal ins Spiel kommen und gewannen nur noch knapp mit 6:5. Mit dem Tabellenzweiten Münster 1 stand dann ein wesentlich stärkerer Gegner auf der Fläche. Münster konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen doch Methler kam zurück und glich zum 3:3 aus. Als Münster ca. 40 Sekunden vor Spielende mit 4:3 vorlegte, schien das Spiel gelaufen zu sein. Aber zum Spielende wurde Methler noch einen Freistoß aus aussichtsreicher Entfernung zugesprochen. Dieser wurde sicher zum 4:4 Endstand verwandelt.

Erneute Spielabsage von RV Methler 1

Wie schon beim ersten Spieltag in der Radball-Landesliga, so musste die Mannschaft Methler 1 (Rolf Berkemeier / Dennis Linke) auch ihren 2. Spieltag in Niedermehnen absagen. Dieses Mal war eine Verletzung der Grund. Damit liegt die Mannschaft nach den beiden Spieltagen und damit auch zum Abschluss der Hinrunde auf dem letzten Tabellenplatz und muss sich wohl jetzt schon mit dem Relegationsspieltag gegen den Abstieg anfreunden.

RV Methler in Schiefbahn

Gleich alle 3 aktiven Radball-Mannschaften des RV Methler folgten am Wochenende einer Einladung des RSC Schiefbahn.

Am Samstag war das Landesligateam Rolf Berkemeier mit Ersatzmann Christian Meyer beim Landesligaturnier um den Gänsejungenpokal am Start. In der Vorrunde, es wurde in 2 Vierergruppen gespielt, traf das Methleraner Duo auf Schiefbahn 1, Schiefbahn 4 und Gent (Belgien). Nach 2 Siegen, 4:3 gegen Schiefbahn 4 und 3:1 gegen Gent, und einer Niederlage, 4:6 Gegen Schiefbahn 1, belegten sie den 2. Platz und mussten gegen den Erstplatzierten aus der Parallelgruppe Schiefbahn 2 antreten. Dieses Spiel war heiß umkämpft und endete nach der regulären Spielzeit 3:3 Unentschieden. Erst in der darauf folgenden Verlängerung unterlagen Berkemeier / Meyer unglücklich mit 3:4. Eine Handverletzung bei Tormann Christian Meyer  war dabei ausschlaggebend. Auf Grund dieser Verletzung trat das Team dann zum Spiel um den 3. Platz nicht mehr an und belegte damit in der Endabrechnung den 4. Platz.

U19 Mannschaft Kim Bradke / Yannick Matusch

Am Sonntag waren dann die U19 Mannschaft Kim Bradke / Yannick Matusch und die  U15 Mannschaft Matty Schütte / Valentino Podmoranski am Start. In der U19 waren nur 4 Mannschaften am Start. Aus diesem Grund wurde das Turnier in Form einer Doppelrunde (Hin- und Rückspiel) durchgeführt. In der ersten Begegnung traf das Methleraner Duo auf die Mannschaft des Gastgebers Schiefbahn und siegte mit 2:0. Auch gegen Beringen (Belgien) führte Methler schon mit 2:0, konnte diese Führung aber nicht halten und verlor am Ende etwas unglücklich mit 2:3. Das letzte Spiel der Hinrunde gegen Suderwich wurde mit 3:1 gewonnen. Die Rückrunde begann dann wieder mit dem Spiel gegen Schiefbahn und dieses Mal setzten sich Bradke / Matusch nach anfänglichem Rückstand noch mit 3:2 durch. Gegen Beringen hätte ein Sieg möglicherweise eine Vorentscheidung um den Pokalsieg gebracht. Aber es sollte genau andersherum laufen. Beringen ging schnell mit 3:0 in Führung und baute diese Führung auch weiter aus. Am Ende stand für Beringen ein auch in dieser Höhe verdienter 8:1 Sieg zu Buche. Damit stand schon vor der letzten Begegnung fest, dass das Methleraner Nachwuchsteam den 2. Platz belegt. Aber es musste noch einmal gegen Suderwich gespielt werden. Nach einigen Unkonzentriertheiten ging Suderwich mit  3:0 in Führung, aber mit einer Niederlage wollten die Methleraner Spieler das Turnier nicht beenden. Sie holten Tor um Tor auf und beim Stand von 3:3 vergaben sie noch 3 Riesenchance, als sie jeweils am leeren Tor vorbei zielten. Am Ende blieb es beim Stand von 3:3.

U15 Mannschaft Matty Schütte / Valentino Podmoranski

Die U15 Mannschaft des RV Methler Matty Schütte und Valentino Podmoranski starteten auf Wunsch des Veranstalters in der Altersgruppe U13. Die U15 war auf diesem Turnier nicht am Start. Trotz des Altersvorsprungs reichte es am Ende aber nicht für eine vordere Platzierung. Gegen den späteren Pokalsieger Gent (Belgien) wurde 0:7 und gegen Ludwigsfelde (Brandenburg)  1:5 verloren. Unentschieden endeten die Spiele gegen Genk (Belgien) 1:1 und Schiefbahn 1 2:2, demgegenüber stand nur ein 3:0 Sieg gegen Schiefbahn 2. Am Ende  belegte das Methleraner Team mit 5 Punkten den 5. Tabellenplatz, Punktgleich mit Schiefbahn 1, das nur auf Grund der besseren Tordifferenz den 4. Platz belegte.

RV Methler im Deutschlandpokal erfolgreich

Lisa Schelkmann und Samantha Thomas qualifizieren sich für das Halbfinale

Am 08.12.wurden die Viertelfinalspiele des Deutschlandpokals im Radpolo ausgetragen. Die Mannschaft Methler I mit Lisa Schelkmann und Samantha Thomas musste am vergangenen Samstag nach Wiesbaden-Naurod reisen. Naurod war einer von fünf Austragungsorten in diesem Wettbewerb.

In ihrem ersten Spiel gegen das Team Naurod 2 gelang dem Methleraner Duo nicht all zu viel. Im Angriff leisteten sich Schelkmann/Thomas viele Abspielfehler, die jedoch durch eine gute Abwehrarbeit meistens ohne Folgen blieben. Am Ende konnte der RV Methler aber einen knappen 4:3 Sieg für sich verbuchen.

Im zweiten Spiel gegen Wetzlar I, dem Deutschen Meister von 2017, zeigte das Team des RV Methler dann eine sehr gute Leistung. Beide Mannschaften lieferten sich ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Methler lag zur Halbzeitpause nur knapp mit 0:1 in Rückstand. In der 2.Halbzeit konnte Methler das Spiel zunächst drehen und mit 2:1 in Führung gehen. Nach dem erneuten Ausgleich musste das Methleraner Team kurz vor Schluss noch den Treffer zum 2:3 hinnehmen.

Im letzten Spiel des RV Methler hieß der Gegner Naurod 1. In diesem Spiel gelang Schelkmann/Thomas ein ungefärdeter 6:0 Sieg.

Zusammen mit Wetzlar I konnten sich das Team des RV Methler als erst- und zweitplatzierter für das Halbfinale um den Deutschlandpokal qualifizieren.

Die Halbfinalspiele finden im Februar 2019 statt .Dann  bestreiten 12 Teams, die in zwei Spielgruppen aufgeteilt sind, den Kampf um den Einzug ins Finale.

Tabellenführung für RV Methler

Mit dem 2. Spieltag in der Radball-Bezirksliga Mitte hat die außer Konkurrenz startende U19 Mannschaft (Kim Bradke / Yannik Matusch) völlig überraschend die Tabellenführung übernommen.

Profitiert hat das Team allerdings von Spielausfällen und der unvollständigen Tabelle, da einige Mannschaften spielfrei hatten. Beim Spieltag in Oelde traf die Methleraner Mannschaft auf 2 Teams des Gastgebers Oelde und auf Leeden 7. Gegen die erfahrenen Mannschaften, die teilweise auch schon 3 Klassen höher in der Oberliga gespielt hatten, hatte das junge Nachwuchsteam allerdings keine Chance. Gegen Oelde 3 endete das Spiel 0:7, gegen Oelde 2 wurde mit 4:8 und gegen Leeden 7 mit 2:6 verloren. Demgegenüber standen wieder 2 kampflose Siege da die Gegner Iserlohn und Altena nicht angetreten waren. Da für  Iserlohn 5 alle Spiele alle Spiele verloren gewertet wurden und Münster 5 an diesem Tag spielfrei hatte, hat das Methleraner Nachwuchsteam vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Das wird sich aber an dem nächsten Spieltag relativieren, da dann Methler spielfrei hat und die Mannschaften Oelde 2, Oelde 3, Münster 5 und Leeden 7 an Methler vorbeiziehen werden.