Zweiter Spieltag der 2. Bundesliga Radpolo

Der RV Methler wurde am Samstag in Wetzlar durch die Mannschaften Methler I mit Jessica Patryjas/Jeanette Patryjas und Methler II mit Désirée Linke/Stephanie Chytralla vertreten. Methler I ist immer noch durch die Schulterverletzung von Jeanette Patryjas gehandicapt und konnte keines der drei Spiele für sich entscheiden. Gegen Wetzlar II unterlag Frau mit 3:7, gegen Frellstedt II mit 1:7. Und zu allem Überfluss wurde Jeanette Patryjas im letzen Spiel gegen Wetzlar III auch noch so gefoult, das sie sich eine Verletzung im Oberschenkelbereich zuzog, aber trotzdem weiterspielte. Auch diese Spiel ging mit 3:7 verloren. Methler I rutschte vom 5. Tabellenplatz auf den 10. ab. Methler II spielte nach 6 Wochen zum Erstenmal wieder zusammen und konnte trotz Trainingsrückstand drei von vier Spielen für sich entscheiden. Woltringhausen II unterlag 2:5, Wetzlar II 2:5 und Wetzlar III 8:2. Nur gegen Frellstedt kam es zu einem 2:2 Unentschieden. Methler II holte sich 10 von 12 möglichen Punkten und kam vom 9. auf den 4. Tabellenplatz.

Der nächste Spieltag findet am 31.03. in Halle/Raddesdorf statt.

Erster Spieltag der 2. Radpolo-Bundesliga

Am Samstag traten für den RV Wanderlust Methler die Mannschaften Methler I mit Jessica Patryjas (Tor) und Jeanette Patryjas (Vorderspielerin) und Methler II mit Samantha Thomas (Tor) und Désirée Linke (Vorderspielerin) im niedersächsischen Langenhagen an.
Beide Mannschaften hatten schon vor Beginn des 1. Spieltages mit Problemen zu kämpfen, Jeanette Patryjas laboriert zur Zeit an einer Schulterverletzung, die sie stark handicapte. Methler II musste Stamm-Vorderspielerin Stephanie Chytralla ersetzen, somit musste die gesamte Mannschaft umgestellt werden. Im Tor stand die Juniorin Samantha Thomas und als Vorderspielerin agierte Désirée Linke. Das Spiel Methler I gegen Methler II ging 9:7 für Methler I aus, hier schenkten sich beiden Mannschaften nichts (Halbzeitstand 4:4). Die Spiele gegen 1. Liga-Absteiger Etelsen verloren beide Mannschaften, Methler I mit 1:5 (Halbheit 0:5) und Methler II mit 1:6 (Halbzeit 1:2). Unerwartet schwach spielte die Mannschaft Hildesheim II , hier punktete Methler I mit 5:1 und Methler II 8:5. Gegen Langenhagen verlor Methler I mit 1:7 (Halbzeit 1:2) und Methler II mit 4:6 (Halbzeit 2:3). Trotz aller Handicaps haben sich beide Mannschaften gut verkauft, besonders die Juniorin Samantha Thomas mit ihren gerade mal 14 Lenzen und den ersten Bundesligaeinsatz hat ein ganz dickes Lob verdient.
Der nächste Spieltag findet am 10.03. in Wetzlar statt, hier treten dann hoffentlich beide Teams wieder in gewohnter Stärke bzw. als komplette Mannschaft auf.