Alles zu Radball-Turnieren

RV Methler verpasst Pokalsieg für Landes- und Bezirksliga

Am vergangenen Samstag wurde im Methleraner Bürgerhaus ein Radballpokalturnier für Landes- und Bezirksligamannschaften ausgetragen.

Außer dem Team des Gastgebers (Rolf Berkemeier / Dennis Linke) waren noch Mannschaften aus Etelsen (Bremen), Altena, Lippstadt, Iserlohn und Oelde am Start. Für  die Mannschaft des RV Methler lief alles nach Plan. Nach deutlichen Siegen gegen Altena (7:1), Iserlohn (5:1) und Etelsen (4:0)musste das Duo gegen Lippstadt antreten. Beide Teams hatten noch Chancen auf den Pokalsieg und Berkemeier / Linke setzten sich in einem spannenden Spiel gegen das Nachwuchsteam aus Lippstadt mit 2:4 durch. Damit war das letzte Spiel des Tages Oelde gegen Methler das Entscheidende. Oelde hatte außer einem Unentschieden alle Spiele gewonnen, Methler war noch ohne Verlustpunkt und demnach hätte ein Unentschieden gereicht. Nach einem 2:0 Zwischenstand für Methler, verlegte sich das Team aber zu sehr auf Konter und vergaß selbst das Tore schießen, dann kam noch Pech hinzu und am Ende stand es 3:2 für Oelde.

Nachdem in den letzten beiden Austragungen des Pokals jeweils der RV Methler als Pokalsieger feststand, ging in diesem Jahr der Pokal damit nach Oelde.

RV Methler verpasst Pokalsieg

Bei der 52. Austragung des Oelder Pokalturniers verpasste die Mannschaft des RV Methler in der Besetzung Rolf Berkemeier und Christian Meyer nur knapp den Pokalsieg.

Nach einem mühevollen Start in das Turnier, die Mannschaft hatte in der Vorbereitung nur einmal gemeinsam trainiert, konnte das 1. Spiel gegen Lippstadt erst in der 2. Halbzeit mit einem 5:3 Sieg zu Gunsten des Methleraner Teams entschieden werden. Auch die folgenden Ergebnisse waren in einem ausgeglichenen Feld äußerst knapp. Mit 4:3 wurde Düsseldorf besiegt und mit 3:2 gegen Oelde 2 wurde ein weiterer Sieg eingefahren. Mit der Festlegung des Spielplans hatte der Veranstalter ein glückliches Händchen. Weiterlesen

Einladung zu Rasenradballturnier

Athletik und Artistik auf höchstem Niveau auf der Rasenfläche am Feuerwehrhaus Methler • Am Samstag, den 08. Juli ab 13:00 Uhr

Für’s leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf deinen Besuch. Bei Regenwetter wird zwar kein Radball gespielt, dafür wollen wir in dem Fall umso mehr für ein gemütliches Beisammensein bei Kaffe, Kuchen, Würstchen und Kaltgetränke sorgen. Weiterlesen

RV Methler verteidigt Pokal

Beim Radball Pokalturnier für Bezirksligateams konnte das Duo Rolf Berkemeier / Martin Herwig den Pokal verteidigen.

Zunächst stand das Turnier unter keinem guten Stern. Nach der krankheitsbedingten Absage eines der zwei gemeldeten Lippstädter Teams, dafür sprang dann kurzfristig die U19 Mannschaft des RV Methler Niklas Arndt und Leon Bräunig ein, fiel am Samstag früh noch ein Spieler aus Lippstadt aus. Der übrig gebliebene Spieler fand in Iserlohn einen Mitspieler und so konnte das Turnier mit den weiteren Mannschaften aus Altena und Bramsche wie vorgesehen mit 5 Mannschaften starten.

Weiterlesen

Herwig/Linke Vereinsmeister beim RV Methler

Siegehrung_Vereinsmeisterschaft_2016.jpg
Nach einigen Jahren Pause wurde erstmals wieder eine Vereinsmeisterschaft beim RV Methler durchgeführt. 10 Spieler inclusive 2 Nachwuchsspieler bewarben sich um den Titel.
Die Mannschaften wurden ausgelost und danach fanden sich folgende Teams: Methler 1 (Marc Lafin / Christian Meyer), Methler 2 (Christian Chytralla / Niklas Arndt), Methler 3 (Martin Herwig / Dennis Linke), Methler 4 (Kim Bradke / Rainer Schelkmann) und Methler 5 (Rolf Berkemeier / René Lafin). Nach insgesamt 10 Begegnungen (Modus: Jeder gegen Jeden) setzte sich der Favorit Methler 3 ungeschlagen vor Methler 1 und Methler 5 durch. Die beiden Mannschaften Methler 2 und Methler 4, in denen die Nachwuchsspieler gelost wurden, hatten in diesem Jahr noch keine Chance, um in den Kampf um den Pokal einzugreifen, aber es waren durchaus gute Ansätze zu erkennen, dass das im nächsten Jahr schon besser ausgehen kann.

RV Methler verpasst Pokalsieg

Nur knapp verpassten Rolf Berkemeier mit Ersatzspieler Martin Herwig den Pokalsieg beim Klaus-Göpfert-Pokal in Leeden.
Nach einem klaren 7:4 Sieg gegen Bremen-Oberneuland musste das Team eine überraschend deutliche Niederlage gegen Leeden 2 mit 1:6 hinnehmen. Danach war das Team des RV Methler aber wieder in der Spur. Es folgten deutliche Siege gegen Suderwich mit 6:2 und gegen Etelsen mit 7:3. So musste das letzte Spiel gegen den Pokalverteidiger Leeden 1 die Entscheidung bringen. Methler musste gewinnen, um ein Entscheidungsspiel zu erzwingen, Leeden reichte ein Unentschieden. Mitte der 2. Halbzeit führte das Methleraner Duo noch mit 3:1, dann kippte das Spiel zu Gunsten des Gastgebers und am Ende gewann das Leedener Team mit 4:3. Durch diese 2. Niederlage rutschte Berkemeier/Herwig noch auf den 3. Platz hinter Leeden 2 ab.

Oelde Pokalsieger im Bürgerhaus


Zum zehnten Mal wurde am vergangenen Samstag der Landesligapokal des RV Methler, gestiftet von der Sparkasse Unna-Kamen, ausgespielt und erstmals gewann eine Mannschaft des RSV Oelde den Pokal. Ungeschlagen gewann das Siegerteam ihre Begegnungen und wurde damit verdienter Turniersieger.
Überraschend war der zweite Platz für das Verlegenheitsteam des RV Methler Rolf Berkemeier und Martin Herwig. Nach schwerem Start (knapper 5:4 Sieg) gegen Bramsche und einer 3:7 Niederlage gegen den Turniersieger Oelde kam das Duo immer besser ins Spiel und gewann die folgenden Begegnungen gegen Münster (5:2), Berlin (7:3) und Suderwich (5:3). Mit nur einer Niederlage belegte die Mannschaft den verdienten 2. Platz vor dem Team aus Berlin. Auf den Plätzen folgte Bramsche, Suderwich und das Nachwuchsteam aus Münster.

Pokalerfolg für „RV Methler“

Da der RV Methler keine komplette Mannschaft zum Pokalturnier des RSC Schiefbahn (Gänsejungen-Wanderpokal) melden konnte und es der SG Suderwich ebenso erging haben sich 2 Spieler der beiden Vereine für dieses Turnier zusammengeschlossen.
Für den RV Methler ging Christian Meyer gemeinsam mit Jörg Katzwinkel aus Suderwich an den Start. Beide Sportler harmonisierten überraschenderweise bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt gut miteinander. In einem Teilnehmerfeld aus 7 Mannschaften setzte sich das Team überraschenderweise ungeschlagen durch und musste nur 2 Unentschieden gegen den Gastgeber Schiefbahn (3:3) und St. Hubert 2 (4:4) hinnehmen. Die weiteren Begegnungen gegen Ludwigsfelde (3:2), Düsseldorf (4:1), Baesweiler (4:1) und St. Hubert 1 (5:1) wurden mehr oder weniger klar gewonnen.