RV Methler U19 ohne Chance

Beim Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft im Radball in Aschendorf (Bad Rothenfelde) war das Nachwuchsteam (Kim Bradke / Yannik Matusch) des RV Methler ohne Chance.

Die Gegner aus Lüblow (Mecklenburg Vorpommern), Bilshausen (Niedersachsen) und Aschendorf haben in den vergangenen Jahren ausnahmslos schon an der DM teilgenommen und waren einfach eine Nummer zu groß für das Methleraner Duo.

Weiterlesen

Letzter Spieltag in der Bezirksliga für RV Methler

Bei ihrem letzten Einsatz in der Bezirksliga hat die außer Konkurrenz mitspielende U19- Mannschaft (Kim Bradke / Yannik Matusch) des RV Methler am Samstag in der Eichendorffsporthalle leider keine Punkte erkämpfen können.

Die Konkurrenz war zu stark und hatte auch die Erfahrung auf ihrer Seite. Trotz der 4 Niederlagen (1:4 gegen Oelde 3, 3:9 gegen Iserlohn 5, 3:5 gegen Oelde 2 und 5:7 gegen Leeden 7) konnte das Nachwuchsteam durchaus zeitweilig überzeugen und konnte bei 3 Niederlagen mit 2 bzw. 3 Toren Abstand den Gegner zeitweilig in Schwierigkeiten bringen. Den 4 Niederlagen stand noch ein kampfloser Sieg gegen Altena, die Mannschaft hatte aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen, gegenüber. Das Spiel wurde mit 5:0 für Methler gewertet. Da die Methleraner Mannschaft am letzten Spieltag spielfrei ist, ist das Abenteuer Bezirksliga für Kim Bradke und Yannik Matusch nun beendet. Dass es sich gelohnt hat, sieht man an den Ergebnissen, die in der Hinrunde deutlich höher gegen das Methleraner Team ausgefallen waren.

U19 qualifiziert für das Viertelfinale zur DM

Gleichzeitig mit dem Erfolg der Vereinskameraden in der U15 qualifizierte sich auch das U19-Nachwuchsteam Kim Bradke und Yannik Matusch für das Viertelfinale zur DM.

Methler hatte sich als 4. Platzierter der Meisterschaftsrunde neben Iserlohn 1, Iserlohn 2, Münster 1 und Niedermehnen für die Landesmeisterschaft qualifiziert. In der ersten Begegnung gegen Münster 1 musste das Methleraner Duo Münster 1 mit 2:4 geschlagen geben. 3 Strafstöße, von denen der Gegner 2 verwandelten gaben hier den Ausschlag. Chancenlos war das Team dann gegen den haushohen Favoriten des Spieltages Iserlohn 1. Das Spiel endete mit 2:10.

Besser, aber nicht gut genug, lief es dann gegen Iserlohn 2. Nach anfänglicher Führung kam Iserlohn ins Spiel zurück und ging seinerseits in Führung. Sekunden vor Schluss hatte Methler noch die Chance zum Ausgleich. Dieser gelang aber nicht und Iserlohn konnte zum 5:3 Sieg für Iserlohn erhöhen. In der letzten Begegnung gegen Niedermehnen ging es um den begehrten 4. Tabellenplatz.

Dieser Platz berechtigt noch zur Teilnahme am Viertelfinale zur DM. Nach einer 2:0 Führung  ließen Bradke / Matusch die Zügel etwas schleifen und wurden prompt bestraft. Als Methler dann das Tempo wieder etwas anzog wurde der Vorsprung wieder deutlicher und das Spiel endete mit 6:3 für Methler. Damit hat sich auch das U19-Team des RV Methler für das Viertelfinale zur DM qualifiziert, muss allerdings als Tabellenvierter dazu nach Niedersachsen reisen. Der genaue Spielort wird dort noch festgelegt.

U19 schafft Qualifikation zur Landesmeisterschaft

Der 5. Spieltag der U19 Radball-Nachwuchsliga NRW fand in Iserlohn statt. Für den RV Methler war die Mannschaft Kim Bradke / Yannik Matusch am Start. Für dieses Team galt es, sich an diesem Spieltag für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren, da es am letzten Spieltag Spielfrei hat.

Mit einem 6:2 Sieg gegen den Tabellenvierten Osterfeld fing der Spieltag gut an. Es war der erste Sieg gegen diesen Gegner in den letzten 2 Jahren und war zu keiner Zeit gefährdet. Der nächste Gegner hieß Iserlohn I. Dieses Team gehört schon dem BDR-Kader an und ist in dieser Liga seinen Gegnern deutlich überlegen. Mit einer 1:5 hielt sich die erwartete Niederlage in Grenzen und damit war man auch sehr zufrieden. Der Tabellendritte Leeden stand dann als nächster Gegner auf der Fläche. Klar und deutlich ging der Sieg mit 4:0 an Methler. In ihrem letzten Spiel musste Methler dann gegen Iserlohn 2 antreten. Dieses Spiel ging mit 3:6 verloren, spielerische Fehler und Konzentriertheiten führten zu dieser Niederlage. Nach diesem Spieltag liegt das Team Bradke / Matusch auf dem 3. Tabellenplatz und kann auch auf dem für sie spielfreien 6. Spieltag nicht mehr vom 5. Rang verdrängt werden. Dadurch hat das Team die Qualifikation zur Landesmeisterschaft geschafft, was umso bemerkenswerter ist, weil die Mannschaft am 1. Spieltag krankheitsbedingt gar nicht antreten konnte.

Kurzer Einsatz für die U19 des RV Methler

Zum Start in die Rückrunde der Radballliga U19 musste das Nachwuchsteam des RV Methler (Kim Bradke / Yannik Matusch) nach Münster reisen. Von den dort möglichen Gegnern fehlte das Team Münster 2 wegen Verletzung Und Niedermehnen unentschuldigt. So blieben für das Methleraner Duo nur 2 Begegnungen übrig. Als erstes stand mit Münster 3 eine Mannschaft mit Zweitspielrecht (außer Konkurrenz) als Gegner auf der Fläche. Nach einem 0:1 Rückstand glich Methler aus, konnte seinerzeit in Führung gehen und im Gefühl des sicheren Sieges ließen sie den Gegner am Ende noch einmal ins Spiel kommen und gewannen nur noch knapp mit 6:5. Mit dem Tabellenzweiten Münster 1 stand dann ein wesentlich stärkerer Gegner auf der Fläche. Münster konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen doch Methler kam zurück und glich zum 3:3 aus. Als Münster ca. 40 Sekunden vor Spielende mit 4:3 vorlegte, schien das Spiel gelaufen zu sein. Aber zum Spielende wurde Methler noch einen Freistoß aus aussichtsreicher Entfernung zugesprochen. Dieser wurde sicher zum 4:4 Endstand verwandelt.

RV Methler in Schiefbahn

Gleich alle 3 aktiven Radball-Mannschaften des RV Methler folgten am Wochenende einer Einladung des RSC Schiefbahn.

Am Samstag war das Landesligateam Rolf Berkemeier mit Ersatzmann Christian Meyer beim Landesligaturnier um den Gänsejungenpokal am Start. In der Vorrunde, es wurde in 2 Vierergruppen gespielt, traf das Methleraner Duo auf Schiefbahn 1, Schiefbahn 4 und Gent (Belgien). Nach 2 Siegen, 4:3 gegen Schiefbahn 4 und 3:1 gegen Gent, und einer Niederlage, 4:6 Gegen Schiefbahn 1, belegten sie den 2. Platz und mussten gegen den Erstplatzierten aus der Parallelgruppe Schiefbahn 2 antreten. Dieses Spiel war heiß umkämpft und endete nach der regulären Spielzeit 3:3 Unentschieden. Erst in der darauf folgenden Verlängerung unterlagen Berkemeier / Meyer unglücklich mit 3:4. Eine Handverletzung bei Tormann Christian Meyer  war dabei ausschlaggebend. Auf Grund dieser Verletzung trat das Team dann zum Spiel um den 3. Platz nicht mehr an und belegte damit in der Endabrechnung den 4. Platz.

U19 Mannschaft Kim Bradke / Yannick Matusch

Am Sonntag waren dann die U19 Mannschaft Kim Bradke / Yannick Matusch und die  U15 Mannschaft Matty Schütte / Valentino Podmoranski am Start. In der U19 waren nur 4 Mannschaften am Start. Aus diesem Grund wurde das Turnier in Form einer Doppelrunde (Hin- und Rückspiel) durchgeführt. In der ersten Begegnung traf das Methleraner Duo auf die Mannschaft des Gastgebers Schiefbahn und siegte mit 2:0. Auch gegen Beringen (Belgien) führte Methler schon mit 2:0, konnte diese Führung aber nicht halten und verlor am Ende etwas unglücklich mit 2:3. Das letzte Spiel der Hinrunde gegen Suderwich wurde mit 3:1 gewonnen. Die Rückrunde begann dann wieder mit dem Spiel gegen Schiefbahn und dieses Mal setzten sich Bradke / Matusch nach anfänglichem Rückstand noch mit 3:2 durch. Gegen Beringen hätte ein Sieg möglicherweise eine Vorentscheidung um den Pokalsieg gebracht. Aber es sollte genau andersherum laufen. Beringen ging schnell mit 3:0 in Führung und baute diese Führung auch weiter aus. Am Ende stand für Beringen ein auch in dieser Höhe verdienter 8:1 Sieg zu Buche. Damit stand schon vor der letzten Begegnung fest, dass das Methleraner Nachwuchsteam den 2. Platz belegt. Aber es musste noch einmal gegen Suderwich gespielt werden. Nach einigen Unkonzentriertheiten ging Suderwich mit  3:0 in Führung, aber mit einer Niederlage wollten die Methleraner Spieler das Turnier nicht beenden. Sie holten Tor um Tor auf und beim Stand von 3:3 vergaben sie noch 3 Riesenchance, als sie jeweils am leeren Tor vorbei zielten. Am Ende blieb es beim Stand von 3:3.

U15 Mannschaft Matty Schütte / Valentino Podmoranski

Die U15 Mannschaft des RV Methler Matty Schütte und Valentino Podmoranski starteten auf Wunsch des Veranstalters in der Altersgruppe U13. Die U15 war auf diesem Turnier nicht am Start. Trotz des Altersvorsprungs reichte es am Ende aber nicht für eine vordere Platzierung. Gegen den späteren Pokalsieger Gent (Belgien) wurde 0:7 und gegen Ludwigsfelde (Brandenburg)  1:5 verloren. Unentschieden endeten die Spiele gegen Genk (Belgien) 1:1 und Schiefbahn 1 2:2, demgegenüber stand nur ein 3:0 Sieg gegen Schiefbahn 2. Am Ende  belegte das Methleraner Team mit 5 Punkten den 5. Tabellenplatz, Punktgleich mit Schiefbahn 1, das nur auf Grund der besseren Tordifferenz den 4. Platz belegte.

Tabellenführung für RV Methler

Mit dem 2. Spieltag in der Radball-Bezirksliga Mitte hat die außer Konkurrenz startende U19 Mannschaft (Kim Bradke / Yannik Matusch) völlig überraschend die Tabellenführung übernommen.

Profitiert hat das Team allerdings von Spielausfällen und der unvollständigen Tabelle, da einige Mannschaften spielfrei hatten. Beim Spieltag in Oelde traf die Methleraner Mannschaft auf 2 Teams des Gastgebers Oelde und auf Leeden 7. Gegen die erfahrenen Mannschaften, die teilweise auch schon 3 Klassen höher in der Oberliga gespielt hatten, hatte das junge Nachwuchsteam allerdings keine Chance. Gegen Oelde 3 endete das Spiel 0:7, gegen Oelde 2 wurde mit 4:8 und gegen Leeden 7 mit 2:6 verloren. Demgegenüber standen wieder 2 kampflose Siege da die Gegner Iserlohn und Altena nicht angetreten waren. Da für  Iserlohn 5 alle Spiele alle Spiele verloren gewertet wurden und Münster 5 an diesem Tag spielfrei hatte, hat das Methleraner Nachwuchsteam vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Das wird sich aber an dem nächsten Spieltag relativieren, da dann Methler spielfrei hat und die Mannschaften Oelde 2, Oelde 3, Münster 5 und Leeden 7 an Methler vorbeiziehen werden.

Erfolgreicher Heimspieltag der U19 des RV Methler

U19-Team des RV Methler mit Kim Bradke und Yannick Matusch

Nachdem die U19 Mannschaft (Kim Bradke / Yannik Matusch) den ersten Spieltag wegen Krankheit nicht antreten konnten, zeigte sie beim Heimspieltag in der Eichendorffhalle in Methler eine überzeugende Leistung.

Mit einem überlegenen 8:1 Sieg gegen Münster 2 startete das Team in den Spieltag. Dieser Sieg hätte auch noch höher ausfallen können, wären nicht einige klare Möglichkeiten vergeben worden. Etwa mehr Schwierigkeiten hatte das Team dann gegen Niedermehenen. Letztendlich stand mit 5:1 auch hier ein klarer Sieg zu Buche. Der stärkste Gegner war dann Münster 1, immer in Rückstand liegend konnten Bradke / Matusch zwischenzeitlich noch zum 3:3 ausgleichen, mussten sich am Ende dann doch mit 3:4 geschlagen geben. Die Teams Schiefbahn und Münster 3 waren nicht angetreten, so dass diese Spiele mit 5:0 gewonnen gewertet wurden. Damit verbesserte sich das Methleraner Team vom 10. Auf den 5. Tabellenplatz.

Saisonstart der Radballer

Mit dem 1. Spieltag in der Bezirksliga starteten die Radballer des RV Methler in die Saison 2018/19. Am Start war das U19-Team Kim Bradke und Yannik Matusch.

Die Nachwuchsmannschaft starte in der neuen Saison nicht nur in der U19, sondern auch mit einem Zweitspielrecht (also außer Konkurrenz) in der Bezirksliga bei den Erwachsenen um dem Team mehr Spielpraxis zu geben. Der 1. Spieltag fand am Samstag in Iserlohn statt. Weiterlesen