Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft U15 – 13.04.2019 – Grossereignis In Methler

Ein großes Ereignis steht für den RV Methler vor der Tür. Am Samstag findet ab 14:00 Uhr das Viertelfinale zur DM U15 im Methleraner Bürgerhaus statt. 

Durch den 1. Platz in der Landesmeisterschaft hat sich das Methleraner Team  (Valentino Podmoranski / Matti Schütte) das Heimrecht für diese Qualifikationsrunde gesichert. Zu dem Team des RV Methler kommen noch der 2. Vertreter aus NRW Münster 1, 2 Mannschaften aus Hessen, Krofdorf und Wölfersheim, und 2 Mannschaften aus Niedersachsen, Warfleth und Gieboldehausen hinzu. Von diesen 6 Mannschaften werden die 3 Erstplatzierten das Halbfinale erreichen. Da alle auswärtigen Mannschaften unbekannt sind, kann keine Aussage zu den möglichen Favoriten getroffen werden. Beim Veranstalter RV Methler hofft man natürlich auf einen Platz unter den ersten 3 Teams.

RV Methler U19 ohne Chance

Beim Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft im Radball in Aschendorf (Bad Rothenfelde) war das Nachwuchsteam (Kim Bradke / Yannik Matusch) des RV Methler ohne Chance.

Die Gegner aus Lüblow (Mecklenburg Vorpommern), Bilshausen (Niedersachsen) und Aschendorf haben in den vergangenen Jahren ausnahmslos schon an der DM teilgenommen und waren einfach eine Nummer zu groß für das Methleraner Duo.

Weiterlesen

Letzter Spieltag in der Bezirksliga für RV Methler

Bei ihrem letzten Einsatz in der Bezirksliga hat die außer Konkurrenz mitspielende U19- Mannschaft (Kim Bradke / Yannik Matusch) des RV Methler am Samstag in der Eichendorffsporthalle leider keine Punkte erkämpfen können.

Die Konkurrenz war zu stark und hatte auch die Erfahrung auf ihrer Seite. Trotz der 4 Niederlagen (1:4 gegen Oelde 3, 3:9 gegen Iserlohn 5, 3:5 gegen Oelde 2 und 5:7 gegen Leeden 7) konnte das Nachwuchsteam durchaus zeitweilig überzeugen und konnte bei 3 Niederlagen mit 2 bzw. 3 Toren Abstand den Gegner zeitweilig in Schwierigkeiten bringen. Den 4 Niederlagen stand noch ein kampfloser Sieg gegen Altena, die Mannschaft hatte aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen, gegenüber. Das Spiel wurde mit 5:0 für Methler gewertet. Da die Methleraner Mannschaft am letzten Spieltag spielfrei ist, ist das Abenteuer Bezirksliga für Kim Bradke und Yannik Matusch nun beendet. Dass es sich gelohnt hat, sieht man an den Ergebnissen, die in der Hinrunde deutlich höher gegen das Methleraner Team ausgefallen waren.

U19 qualifiziert für das Viertelfinale zur DM

Gleichzeitig mit dem Erfolg der Vereinskameraden in der U15 qualifizierte sich auch das U19-Nachwuchsteam Kim Bradke und Yannik Matusch für das Viertelfinale zur DM.

Methler hatte sich als 4. Platzierter der Meisterschaftsrunde neben Iserlohn 1, Iserlohn 2, Münster 1 und Niedermehnen für die Landesmeisterschaft qualifiziert. In der ersten Begegnung gegen Münster 1 musste das Methleraner Duo Münster 1 mit 2:4 geschlagen geben. 3 Strafstöße, von denen der Gegner 2 verwandelten gaben hier den Ausschlag. Chancenlos war das Team dann gegen den haushohen Favoriten des Spieltages Iserlohn 1. Das Spiel endete mit 2:10.

Besser, aber nicht gut genug, lief es dann gegen Iserlohn 2. Nach anfänglicher Führung kam Iserlohn ins Spiel zurück und ging seinerseits in Führung. Sekunden vor Schluss hatte Methler noch die Chance zum Ausgleich. Dieser gelang aber nicht und Iserlohn konnte zum 5:3 Sieg für Iserlohn erhöhen. In der letzten Begegnung gegen Niedermehnen ging es um den begehrten 4. Tabellenplatz.

Dieser Platz berechtigt noch zur Teilnahme am Viertelfinale zur DM. Nach einer 2:0 Führung  ließen Bradke / Matusch die Zügel etwas schleifen und wurden prompt bestraft. Als Methler dann das Tempo wieder etwas anzog wurde der Vorsprung wieder deutlicher und das Spiel endete mit 6:3 für Methler. Damit hat sich auch das U19-Team des RV Methler für das Viertelfinale zur DM qualifiziert, muss allerdings als Tabellenvierter dazu nach Niedersachsen reisen. Der genaue Spielort wird dort noch festgelegt.

RV Methler U15 Landesmeister

Einen großen Erfolg erspielte das U15-Nachwuchsteam des RV Methler (Valentino Podmoranski / Matti Schütte) bei der Landesmeisterschaft in Münster.

Außer dem Methleraner Team waren mit Münster 1, Münster 2, Leeden 1 und Leeden 2  alle Mannschaften, die auch die Meisterschaftsrunde bestritten hatten, beim Kampf um die Landesmeisterschaft spielberechtigt. Die 2. Leedener Mannschaft musste leider absagen und Münster 2 spielte wie auch in der Meisterschaftsrunde aus Altersgründen nur außer Konkurrenz mit. Weiterlesen

U19 schafft Qualifikation zur Landesmeisterschaft

Der 5. Spieltag der U19 Radball-Nachwuchsliga NRW fand in Iserlohn statt. Für den RV Methler war die Mannschaft Kim Bradke / Yannik Matusch am Start. Für dieses Team galt es, sich an diesem Spieltag für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren, da es am letzten Spieltag Spielfrei hat.

Mit einem 6:2 Sieg gegen den Tabellenvierten Osterfeld fing der Spieltag gut an. Es war der erste Sieg gegen diesen Gegner in den letzten 2 Jahren und war zu keiner Zeit gefährdet. Der nächste Gegner hieß Iserlohn I. Dieses Team gehört schon dem BDR-Kader an und ist in dieser Liga seinen Gegnern deutlich überlegen. Mit einer 1:5 hielt sich die erwartete Niederlage in Grenzen und damit war man auch sehr zufrieden. Der Tabellendritte Leeden stand dann als nächster Gegner auf der Fläche. Klar und deutlich ging der Sieg mit 4:0 an Methler. In ihrem letzten Spiel musste Methler dann gegen Iserlohn 2 antreten. Dieses Spiel ging mit 3:6 verloren, spielerische Fehler und Konzentriertheiten führten zu dieser Niederlage. Nach diesem Spieltag liegt das Team Bradke / Matusch auf dem 3. Tabellenplatz und kann auch auf dem für sie spielfreien 6. Spieltag nicht mehr vom 5. Rang verdrängt werden. Dadurch hat das Team die Qualifikation zur Landesmeisterschaft geschafft, was umso bemerkenswerter ist, weil die Mannschaft am 1. Spieltag krankheitsbedingt gar nicht antreten konnte.

RV Methler U15 auf dem Weg zur Landesmeisterschaft

Auch nach dem 5. von 6 Spieltagen belegt das U15-Nachwuchsteam des RV Wanderlust Methler (Valentino Podmoranski / Matti Schütte) weiterhin den 2. Tabellenplatz.

In der Liga sind 6 Mannschaften am Start und diese Teams treffen insgesamt an 6 Spieltagen aufeinander und spielen jeder gegen jeden. Nur gegen den Tabellenführer Leeden 1 musste das Methleraner Team eine knappe 1:2 Niederlage hinnehmen. Alle weiteren  Begegnungen gegen Altena (3:0), Münster 1 (5:3), Leeden 2 (5:1) und Münster 2 (3:1) wurden gewonnen.

Vor dem letzten Spieltag führt Leeden 1 mit 64 Punkten vor Methler mit 58 Punkten und Münster 2 mit 38 Punkten die Tabelle an. Diese 3 Mannschaften haben damit die Qualifikation für die Landesmeisterschaft am 24.02. in Münster schon sicher. Dazu kommen wahrscheinlich auch noch der Tabellenvierte Leeden 2 (28 Punkte) und Münster1 mit 18 Punkten.

RV Methler U15 mit weißer Weste

Erstmals in dieser Saison, beim 4. Spieltag, kehrte das U15-Team des RV Methler (Matti Schütte und Valentino Podmoranski) verlustpunktfrei vom Spieltag zurück.

In 5 Spielen setzte sich die junge Mannschaft erstmals durch und konnte dabei auch erstmals den Tabellenführer Leeden bezwingen. Dabei fing der Spieltag nicht gut an. Gegen den Tabellenletzten Altena gab es nur einen knappen 2:1 Sieg. Im Spitzenspiel, Tabellenzweiter gegen den Tabellenersten, setzte sich dann erstmals die Methleraner Vertretung mit 3:1 durch. Die zweite Mannschaft aus Leeden wurde danach deutlich mit 5:0 bezwungen. Mit dem gleichen Ergebnis wurde auch die Begegnung gegen Münster 2 gewertet. Der Gegner war an diesem Spieltag nicht angetreten. Leeden bleibt mit 6 Punkten vor Methler Tabellenführer, aber Methler hat jetzt 17 Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten Münster 2.

Kurzer Einsatz für die U19 des RV Methler

Zum Start in die Rückrunde der Radballliga U19 musste das Nachwuchsteam des RV Methler (Kim Bradke / Yannik Matusch) nach Münster reisen. Von den dort möglichen Gegnern fehlte das Team Münster 2 wegen Verletzung Und Niedermehnen unentschuldigt. So blieben für das Methleraner Duo nur 2 Begegnungen übrig. Als erstes stand mit Münster 3 eine Mannschaft mit Zweitspielrecht (außer Konkurrenz) als Gegner auf der Fläche. Nach einem 0:1 Rückstand glich Methler aus, konnte seinerzeit in Führung gehen und im Gefühl des sicheren Sieges ließen sie den Gegner am Ende noch einmal ins Spiel kommen und gewannen nur noch knapp mit 6:5. Mit dem Tabellenzweiten Münster 1 stand dann ein wesentlich stärkerer Gegner auf der Fläche. Münster konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen doch Methler kam zurück und glich zum 3:3 aus. Als Münster ca. 40 Sekunden vor Spielende mit 4:3 vorlegte, schien das Spiel gelaufen zu sein. Aber zum Spielende wurde Methler noch einen Freistoß aus aussichtsreicher Entfernung zugesprochen. Dieser wurde sicher zum 4:4 Endstand verwandelt.